OLG räumt alles ab

29.06.2019

 

 

Nach Mahnung vom 27.07. an das OLG Stuttgart als Beschwerdeinstanz haben die Richter noch am gleichen Tag reagiert: Sie haben alle im Vorfeld zur anstehenden Berufungsverhandlung anhängig gemachten Befangenheitsantrag als auch Anträge auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers in einem Aufwasch platt gemacht.

 

 

Damit ist der Weg frei, dass am 03.07. die Berufungsverhandlung durchgeführt werden kann, von VRLG Skujat,

und ohne dass mir ein Anwalt zur Seite steht. 

 

 

 

Der Beschluss des OLG vom 27.06.2019, Eingang hier am 29.06., kann hier aufgerufen werden. 

 

Mit bestätigt wurde -. natürlich - auch meine Beschwerde gegen die sitzungspolizeiliche Verfügung des Richter Skujat, mit der alle Zuhörer als auch ich intensiven Kontrollen durch Polizeibeamte unterworfen sind. 

 

Von grundsätzlicher Bedeutung, und deshalb der nächste Abschnitt, ist der Aspekt Pflichtverteidiger. 

 

 

Anmerkungen zum Pflichtverteidiger

 

Es ist geboten, zur Notwendigkeit der Bestellung eines Pflichtverteidigers eine Meinung zu äußern.