Rentendoppelbesteuerung

publiziert 05.02.2020

 

 

Bezug: Seite Meine Beanstandungen, Nr. 1 

 

Ein Auszug aus den Stuttgarter Nachrichten vom 27.02.2020:

 

Rentner, deren Einkommen faktisch nur aus Rente besteht, werden vom Staat gemäß dem gelb markierten Teil des Berichtes jährlich bereits um rund 1,3 Mrd. EUR erleichtert.

 

Für 2040 ist angekündigt, dass ab dann jede Rente in vollem Umfang versteuert werden muss. 

 

 

Unbeachtlich dabei:

Die übliche Rente stammt aus bereits versteuertem Einkommen. 

 

 

Frage dazu: Wie will der Rentner die bereits gegebene oder jede künftige Besteuerung  seiner aus bereits versteuertem Einkommen stammende Rente verhindern?

 

Etwa indem er CDU, SPD, FDP oder sonst eine Partei wählt?

 

Jede Partei hat nur ein Ziel, mit an die Macht zu kommen, Teil der Regierung zu werden. Wenn eine kleine Partei etwa zum Ziel hat, die Besteuerung der Rente zu beenden, dann wird sie spätestens in einem Koalitionsvertrag mit anderen Parteien, durch den sie Teilhabe an der Macht erlangen kann, dieses Ziel verraten. 

 

Da sollten sich die gegebenen und künftigen Rentner mal einen Kopf machen, wie sie die gegebene oder künftige umfassende Besteuerung der Rente verhindern wollen, richtiger: so etwas überhaupt verhindern können.

 

Gar nicht ist angesagt. Oder gibt es etwa ein Referendumsrecht? Und Parteien vertrauen, das sollte man tunlichst vermeiden. Und der Rechtsweg ist auch keine Option. Die Richter halten sich nur an das geltende Recht, nicht an die Verfassungsrechte der Bürger - und ist geltendes Recht überhaupt gleichzusetzen mit gültigem Recht?

 

Auch lesenswert zum Thema Rente, die Seite Rentner skandalös abgezockt. Es geht um die Privilegierung von Beamten im Status des Pensionärs, die ja grundsätzlich auch nur Rentner sind. 

 

Es hat den Anschein: Der Rentner schweigt, erduldet, und verstirbt.

 

Die einzige wirklich reale Möglichkeit, wie die Rentner erreichen dass Beamte und Pensionäre gleichgestellt, es bei Renten keine Doppelbesteuerung gibt, ist, die eigenen Interessen selber im Bundestag zu vertreten.

 

Aus meiner Sicht sollten die Rentner sich darum bemühen, eigene Abgeordnete im Bundestag zu platzieren.