# 39: Wenn ein Unternehmer so arbeiten würde ...

Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1a/Bundeskanzleramt_Berlin_2010.jpg

... wie unsere Regierung, das BamF, das den Offenbarungseid in Sachen Bearbeitung von Asylanträgen geleistet hat, dann wäre er morgen weg vom Fenster, Geschichte.

Eine Regierung, eine Behörde, verzeiht sich alles. Jeden Müll, und auf Asylgesetz 1 folgt kurzfristig danach schon Nr. 2, dann kommen Änderungen noch und nöcher, anstatt einmal was anständiges zu kreieren. Aktionismus, der Schnellschuss ist angesagt. Zu mehr ist die Regierung nicht in der Lage. Auf Hauen und Stechen verhandeln, abstreiten, nachverhandeln, persönliche Eitelkeiten verfolgen. Dilettantenstadel kursiert im Internet. Kann man nur bestätigen.

Und die Abgeordneten der Regierungsparteien werden dann noch wie gehabt genötigt, diesen Müll durchzuwinken: Der Bundestag unter der Kontrolle der Regierung (Seite Keine Gewaltenteilung Bund), anstatt dass diese die Regierung in die Pflicht nehmen, eine qualifizierte Leistung einfordern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0