#43: CDU-Politik für das Ländle

Ist er nicht süß, der baden-württembergische CDU-Wolfi? In der Sache aber ist er stur: Er will CDU-Politik für das Land - und hat noch nicht begriffen, dass nicht CDU-Politik gefragt ist, sondern eine Politik, die den Bürgerinteressen entspricht. Am Besten wäre also eine Minderheitsregierung, die den Landtag nicht beherrschen kann, sondern eine Politik betreiben muss, die mehrheitsfähig ist, egal wie die Mehrheiten zustandekommen. Mal rot-schwarz, mal rot-grün, mal Afd-schwarz-rot etc. Rein schwarz ist genauso out wie nur rot oder nur grün. Der mischmasch macht Demokratie aus.

Also Parteien entmachten, indem in den Landtag von BW eine Vielfalt an Parteien gewählt werden. Einzelbewerber haben ja keine Chance, ein Mandat zu erringen. Mehr ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0