#17030: CDU/CSU ist (war?) eine antisemitische Partei

Am 30.05.1956 wurde vom Bundestag, mehrheitlich besetzt mit Abgeordneten von CDU und CSU, die von den Siegermächten verfügte Aufhebung des Nazi-Rechtes aufgehoben, dies zu gültigem Bundesrecht gemacht. Eingeschlossen die Judengesetze Hitlers. Dabei wurde auch die Tillessen-Entscheidung ignoriert.

 

Wenn es den Abgeordneten von CDU/CSU 1956 wichtig gewesen wäre, die Judengesetze als völlig inakzeptabel darzustellen, hätten sie das zu Bundesrecht gemachte Nazi-Recht ja selektieren können, indem zum Beispiel die Judengesetze im Status von aufgehobenem Recht belassen werden. Aber nein, CDU/CSU haben 1956 auch die Judengesetze Hitlers zu gültigem Bundesrecht gemacht. Da fällt einem nichts mehr dazu ein. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0