#17045: Neue Verfassungsbeschwerden zum BVerfG

Ich habe zwei neue Verfassungsbeschwerden zum BVerfG eingericht, damit es den Richtern dort nicht langweilig wird. Seite anhängige BVerfG-Beschwerden. Dort gibt es mehr Infos.

 

Kurz dazu: in einer geht es um die Geschäftsverteilung des Verwaltungsgerichts Stuttgart, in der zweiten darum, ob die Regierung von BW Berufsrichter dazu missbrauchen darf, ihre Interessen in einer von mir anhängig gemachten Rechtsache zu vertreten. Fakt ist, ich habe auf Seiten des Landes fünf Berufsrichter gegen mich, ohne die Richter, die "Recht" sprechen sollen. Also: Allein gegen mind. fünf Berufsrichter. Hinterher kann ich dann ein Buch schreiben. Arbeitstitel: von Berufsrichtern "vergewaltigt".


Kommentar schreiben

Kommentare: 0