#2018-9 Einsicht in Geschäftsverteilungsplan

Wenn man sich das Recht auf den gesetzlichen Richtern sichern will, muss man sich durch die GVP durcharbeiten - und wissen, nach was man sucht, auf was man zu achten hat. Mehr auf Seite Keine gesetzlichen Richter. Von Interesse ist sicher auch Seite 7 Jahre im Richterpräsidium.

 

Und so sieht es aus, wenn man an einem Gericht Einsicht in einen Geschäftsverteilungsplan nebst Änderungen oder gar noch mehrerer Jahre nimmt: Jede Menge Papier und Informationen, Regelungen, wie die Geschäfte gerichtsintern auf die Richter bzw. Kammern und Senate verteilt werden. Jetzt wird auch erkennbar, wie niederträchtig es ist, wenn ein Gericht sich weigert, Kopien des ganzen GVP oder wenigstens Teilen davon auszuhändigen, oder man die Seiten nicht fotografieren darf. Mehr zum Thema.