#2018-103 Grundgesetzbürger und "Judenverfolgung"

Bild: bpb.de
Bild: bpb.de

Diese und andere Grundrechte werden von Abgeordneten, Staatsbediensteten aller Couleur, Richtern, systematisch verletzt. Auch wer sich legitim dagegen zur Wehr setzt, wird von diesen Tätern als "Reichsbürger" bezeichnet, obwohl er keiner ist. Unter Hitler hat so ähnlich die Judenverfolgung begonnen, heute wird der seine Rechte einfordernde Bürger diffamiert. Mindestens.  

 

Die Täter, vor allem aber Journalisten, sollten von der pauschalen Bezeichnung von Bürgern, die faktisch zu Recht eine nicht grundgesetzkonforme Rechtsordnung beanstanden, als "Reichsbürger" Abstand nehmen. Sie sollten differenzieren. Wie wäre es, diese Bürger als Grundgesetzbürger zu bezeichnen? Mehr.