#2018-173 Befragung zur Sommer- und Winterzeit

Bild: zdf.de
Bild: zdf.de

EU-Kommissionschef Juncker (Bild) erklärt in einem Interview auf ARD zur beabsichtigen Beendigung von Sommer- und Winterzeit: "Es macht keinen Sinn, Bürger (Anm.: unverbindlich) zu befragen, was sie denken, und wenn sie dann ausgedrückt haben im Sinne von es passt ihnen oder nicht, dass man dann so tut, als ob sie nichts zu Protokoll gegeben hätten." 

 

Was mich entschieden stört, ist, warum werden wir Bürger der EU nicht generell und verbindlich (Referendum) befragt, was wir z. B.  in Sachen Asylanten oder der Maut, Wahlrecht oder Subventionen etc. wollen?. Da wollen die EU-Politiker und die Regierenden der Länder offenbar ganz unter sich sein, und lieber einige hundert Millionen Bürger entmündigt wissen, als sie entscheiden zu lassen, was sie wollen.  

 

Da zeigt sich mal wieder, bei faktisch unwesentlichen Dingen tut man demokratisch, ansonsten haben die EU-Bürger nichts zu entscheiden. .