#2019-139 Bauherren aufgepasst, es droht der Betrug

Bild: vfa-architekten.de
Bild: vfa-architekten.de

In der Rechtsverordnung HOAI ist von der Bundesregierung seit Jahrzehnten grundgesetzwidrig festgelegt, in welchem Rahmen von Mindest- bis Höchstsätze Architekten und Ingenieure das Honorar für erbrachte Leistungen abrechnen müssen. Zur Tabelle der HOAI für Architektenleistungen.

 

Am 04.07.2019 hat der Europäische Gerichtshof - EuGH Rs. C-377/17 - entschieden, dass die in der HOAI festgelegte Pflicht zur Einhaltung der Höchst- und Mindestsätze einen Verstoß gegen die Dienstleistungsrichtlinie und die Niederlassungsfreiheit darstellt und nicht mit europäischem Recht vereinbar ist. Das heißt, dass jeder Bauherr nun berechtigt ist, das Honorar des Architekten und Ingenieurs frei zu verhandeln. Verweist ein Planer bei der Honorarvereinbarung auf die Sätze der HOAI, betreibt er faktisch den versuchten Betrug. Hat er Erfolg, ist es Betrug. Vor dem 04.07.2019 abgeschlossene Honorarvereinbarungen sollten angegriffen werden.