#2019-155 Kraftfahrtbundesamt war nicht schuld

Bild: volksstimme.de
Bild: volksstimme.de

Das Kraftfahrtbundesamt KBA ist nicht an allem schuld. Jedenfalls nicht daran, wenn mein #Schneck unter Angabe falscher Daten über mich unrichtige Auskünfte einholt. 

 

Mein #Schneck holte im Juli 2018 beim KBA Auskünfte ein, ob und welche Fahrzeuge in meinem Besitz sind bzw. waren. Er hat nur nicht beachtet, dass der Inhaber der von ihm angegeben Daten eine Frau war. Also holte er falsche Auskunfte ein und gab diese weiter. Es dauerte über ein Jahr, konkret bis September 2019 und des Engagements des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit LfDI, bis sich mein #Schneck und der Direktor des AG Waiblingen bequemten, den Fehler einzuräumen.

 

Tja, der Staat lässt sich nicht gerne vorführen, also wird gemauert auf Teufel komm raus. Mehr.