#2019-189 Darf man einem GV eine zentrieren?

Bild: welt.de
Bild: welt.de

Aber selbstverständlich - wenn man belegen kann, dass der GV eine Forderung verfolgt, in der entweder die Forderung des Gläubigers nicht prüffähig ist, oder der GV seine eigene Forderung weder dem Grunde nach und/oder nicht offengelegt hat, wie sich diese im Detail zusammensetzt, und der Forderung kein Rechtsbehelf beigefügt ist. Ist auch nur ein Teil der Forderung nicht prüffähig, ist das Ladungsschreiben des GV rechtlich wirkungslos. Dies gilt auch, wenn der GV auf dieser Grundlage einen Haftbefehle erwirkt hat. 

 

Die Forderung, die ein GV in der ersten Zahlungsaufforderung geltend machen kann, beträgt übrigens 11 EUR. Mehr