#2020-45 Ganztagskindergärten gab es in der DDR

Bild: sz.de
Bild: sz.de

Bundesfamilienministerin Giffey (Bild) verspricht Kitaförderung durch den  Bund bis 2024. Hätten die arroganten Regierungs-Besserwessis nach der Übernahme der DDR nicht alles zerschlagen sondern zum Beispiel eine funktionierende Ganztagsbetreuung in den Kindergärten übernommen, bräuchte  man sich dieses Themas heute nicht mehr annehmen. Die Alleinerziehenden hätten sich so seit Jahren schon problemlos um auskömmliche Jobs bemühen können.

 

Und jetzt wird uns diese Rückbesinnung auf schon mal Dagewesenes als Erfolgsmodell verkauft. Tja, die Leute glauben halt jeden Mist, der ihnen in schöne Worte verpackt vorgesetzt wird.