#2020-47 Polizisten ermöglichen dem GV Unrechtshandlungen

Bild: wiesbadenaktuell.de
Bild: wiesbadenaktuell.de

Polizeibeamte werden bezüglich der Rechtmäßigkeit von Handlungen eines Gerichtsvollziehers von ihren Führungskräften dumm gehalten: Keine Weiterbildung, keine qualifizierten Infos, dass man einem GV nicht vertrauen sollte. 

 

Wer also als Polizist von nichts eine Ahnung davon hat, wie GV zu ihren eigenen Gunsten Schuldner betrügen, dass sie nicht zu hoheitlichem Handeln legitimiert sind, im Grundsatz jegliche Vollstreckungsmaßnahme rechtswidrig ist, der erreicht durch sein Engagement nur den Vollzug von Unrechtshandlungen. Rechtshandlungen sind da nirgends erkennbar. Mehr