#2020-59 Und so was nennt sich "Rechtsprechung"

Bild: stuttgarter-zeitung.de
Bild: stuttgarter-zeitung.de

Systematische Rechtsverletzungen aller Art wurden mir von Richter am Landgericht #Skujat in meinem Berufungsverfahren wg. behauptetem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zuteil. So die Weigerung auf Beiordnung eines Anwalts gemäß europäischem Recht. Die Revision gegen das Urteil wurde am 01.April vom OLG beschieden. In einem einzigen Satz:

 

"Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Landgerichts Stuttgart wird als unbegründet verworfen, weil die Nachprüfung des Urteils aufgrund der Revisionsrechtfertigung keinen Rechtsfehler zum Nachteil des Angeklagten ergeben hat."

 

Dies war nicht anders zu erwarten: Das Anerkenntnis der von Richter Skujat begangenen vorsätzlichen Rechtsbeugungen hätte gravierende Defizite in der gegebenen grundgesetzwidrigen Rechtsordnung offen gelegt. Also wurde das Recht auf der Strecke verblieben, sind die begangenen Rechtsverletzungen erhalten geblieben. Mir bestätigt wurde meine Meinung: Richter sind VerbrecherMehr.