#2020-87 Vetternwirtschaft im Bundestag

Bild: zdf.de
Bild: zdf.de

Die neue Wehrbeauftragte ist Eva Högl (Bild) von der SPD. Sie hat keine Ahnung von Bundeswehr, aber macht nichts: Die Bundesministerin für Verteidigung Kramp-Karrenbauer hatte auch von nichts 'ne Ahnung, als sie das Amt übernahm.

 

Merke: Als Politiker ist man eine "Allzweckwaffe", einsatzbereit immer dort, wo man von der Partei gebraucht und eingesetzt wird. Man muss also von dem neuen Gebiet keine Kenntnis, sondern grundsätzlich nur das richtige Parteibuch haben. Und Gönner braucht man, im Fall den SDP-Fraktionsvorsitzenden Rolf Mützenich. Fazit: Im Bundestag herrscht nicht der Sachverstand, sondern die Vetternwirtschaft. Das ist aber nichts Neues.