#2021-43 BVerfG-Richter verraten eigene Rechtsprechung

Bild: bundesverfassungsgericht.de
Bild: bundesverfassungsgericht.de

Die hauseigene Rechtsprechung verraten, die Bürger nicht vor dem nicht gesetzlichen Richter schützen, das schaffen nur die angeblichen Hüter des Grundgesetzes, die Bundesverfassungsrichter.

 

In BVerfGE 2 BvR 2181/18 wurde von den Bundesverfassungsrichtern Huber, Kessal-Wulf und König nach rund 9-monatiger Überlegensphase, und damit wohl absolut vorsätzlich, wie zu unterstellen ist, die Beschwerde gegen einen Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg wegen eines Einsatzes des Richters auf Probe Gräsel am Verwaltungsgericht Stuttgart als Einzelrichter nicht zur Entscheidung angenommen: Rechtsbeugung.