#2021-62 Bundestagswahl wird nicht verschoben

Bild: rtl.de
Bild: rtl.de

Bundeswahlleiter Thiel (Bild) sieht keinen Grund, die unzutreffende Rechtsgrundlage Grundgesetz (GG) vom 23.05.1949 zu berichtigen. Blog #2021-23. Bundeswahlleiter wie auch die gesamte sonstige Staatsgewalt sitzen alles aus, ignorieren alles, was die eigene Macht beschädigen könnte und bauen auf Grundgesetzvarianten, die entweder seit 31.08.1990 liquidiert wurden (GG vom 23.05.1949) oder die nie veröffentlicht und in Kraft gesetzt wurden - Grundgesetzvariante Gliederungsnummer 100-1. Erläuterungen auf Seite Baustein 4 ungültiges Grundgesetz.

 

Damit ist bereits jetzt eine Anfechtung der kommenden Bundestagwahl programmiert - die natürlich von den Entscheidungsträgern erfolglos gestellt werden wird. Also bleiben lassen? Nein, denn nur dadurch kann man beweisen, dass die Staatsgewalt eine kriminelle ist.