#2021-109 "Lieber in Haft, als fürs Fernsehen zu bezahlen"

Bild: friseur-unternehmer.de
Bild: friseur-unternehmer.de

In einem Bericht in der Stuttgarter Zeitung wird über einen GEZ-Verweigerer berichtet, der schon drei Monate im Knast sitzt. Mehr auf Seite Lieber in Haft. Auch wird berichtet, das es in 2019 knapp vier Millionen Haushalte gab, welche sich weigerten, die Rundfunkgebühr zu bezahlen oder nicht zahlen konnten.

 

Die Gebühr kann von den Rundfunkanstalten nicht eingeklagt werden, sondern nur vollstreckt werden - von nicht legitimierten, kriminellen und in betrügerischer Absicht handelnden Gerichtsvollziehern (GV). Erläuterungen in Menuepkt. 12.8 bis 12.8.3. Ich frage mich, warum sich diese vier Millionen Haushalte nicht zusammenrotten, um gemeinsam gegen kriminelle GV aufzubegehren, die von ebenso kriminellen und korrupten Richtern in ihrem betrügerischen und unlegitimierten Handeln geschützt werden - bis hin zum Haftbefehl. Da hilft nur eines: Zusammenstehen, und diese kriminelle Staatsgewalt an den Pranger stellen. Also: Rottet euch zusammen.