#2021-134 Merkels befangene (Bundes)Verfassungsrichter

Bild: picture alliance dpa / Montage JF
Bild: picture alliance dpa / Montage JF

Wochenzeitung Junge Freiheit (Bild: Bundesverfassungsrichter und Angela Merkel) berichtet am 10 Juli: "Das Bundesverfassungsgericht  gehört bisher zu den angesehensten Institutionen des deutschen Staates. Daß sich dies möglicherweise bald ändern könnte, hat auch mit dem Verhalten der Richter selbst zu tun. Unisono ließen sie sich von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Abendessen und zu geselliger Runde ins Kanzleramt einladen – einige Tage bevor der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts über eine Klage gegen die Kanzlerin wegen Verletzung ihrer Neutralitätspflicht zu entscheiden hat."

 

Berichte in den Medien über solch moralisches, rechtliches Fehlverhalten, was soll's? Würde ein üblicher Bürger aber einen Richter zum Essen einladen, der über ihn zu richten hat, wäre dies Bestechung und Bestechlichkeit und würde mit Sicherheit wenigstens strafrechtliche Ermittlungen nach sich ziehen. Aber so, ... .