#2021-138 Aus für Benzin- und Dieselautos?

Anstatt die Attraktivität von Diesel- und Benzinautos gegenüber Elektro-, Gas oder mit Wasserstoff betriebenen Kfz über die Kosten (Steuern, Verbrauchskosten) zu regeln, wird der Bürger auch in diesem Entscheidungsbereich gnadenlos entmündigt. Also nichts ist es mit der Wahlfreiheit, welches Fahrzeug (Diesel, Benzin, Gas, Elektro, Wasserstoff) man fahren will oder sich leisten kann. Uni wird angesagt. Ist China das Vorbild?  

 

Mit freier Marktwirtschaft hat dies nichts mehr zu tun. Gilt auch und besonders für die Automobilhersteller wie Daimler. BWW, VW und alle anderen Hersteller. Für mich ist diese Ansage in der Kategorie Machtmissbrauch ohne Hirn platziert.