#2021-167 Scholz, für mich das kleinere Übel

Bild: facebook.com
Bild: facebook.com

Normal heißt es, dass der Beste unter den Gleichen, also der primus inter pares, den Vorzug erhalten soll. Bei der Bundestagswahl aktuell ist m. E. nach dies zu entscheiden, sondern werder Beste unter den ungeeigneten Kandidaten ist und letztlich Bundeskanzler werden soll. Für mich ist Scholz das kleinere Übel. Ob ich deshalb SPD wähle, das sei dahingestellt.

 

Am Besten wäre es, wenn das Volk den Bundeskanzler direkt wählen könnte. Aber das lassen die angeblich demokratisch und rechtsstaatlich orientierten Parteien nicht zu: Sie könnten Deutschland nicht mehr nach Gutdünken beherrschen.