#2022-17 Steht die "Weisse Rose" wieder auf?

Bild:  weisse-rose-stiftung.de
Bild: weisse-rose-stiftung.de

Wenn "Reichsbürger", Querdenker, Extremisten von links bis rechts, Selbstverwalter etc. etc. etc. auf Hass und Häme verzichten würden,  wäre eine "Weisse Rose" 2.0 (Bild Mitglieder der Weissen Rose) als legale Widerstandsvereinigung denkbar, die sachlich z. B. beanstanden würde, dass dieser Staatsgewalt jegliche Rechtsgrundlage und vor allem die Legitimation durch das Volk fehlt.

 

Beanstandet doch z. B. , dass die BRD keine Verfassung hat. Wo soll dann eine Rechtsgrundlage für die Rechtsordnung herkommen, wenn nicht durch Betrug am Volk?

Also, Leute, "rottet" euch zusammen, aber anständig und damit für die Staatsgewalt faktisch nicht angreifbar. In meinem anstehenden Strafverfahren muss diese Gewalt mir nachweisen, dass meine Behauptungen und Aussagen auf der Webseite unrechtsstaat-brd.de falsch sind. Nach Einschätzung kann sie dies nicht. Jedenfalls nicht ohne Hinterlist und Tücke, und ohne die Beanstandungen vor breitem Publikum zu behandeln, inkl. der Frage, ob die BRD eine gültige Verfassung hat.