#2022-96 Warum kein Friedensvertrag mit den Alliierten?

Bild: deutschlandfunk.de
Bild: deutschlandfunk.de

Ein Friedensvertrag, der keiner war. Am 12. September 1990 unterzeichnen die BRD, die DDR, die USA, Großbritannien, Frankreich und die Sowjetunion ein Abkommen, das die Einheit bringt und die Nachkriegszeit beendet – so die deutsche Lesart des Zwei-plus-Vier-Vertrags. Nach Einschätzung wurde von den Vertretern der BRD deshalb kein konkreter Friedensvertrag abgeschlossen, weil dann das "Recht" der Parteien, als Oligarchen (blog #2022-90) und Minderheit Deutschland souverän zu beherrschen, zu Ende gewesen wäre. Ein Friedensvertrag würde Deutschland den Status als Staat verleihen.

 

Betrogen wird das deutsche Volk von den Parteien seit 1949 um das Recht, über sich selber zu bestimmen und sich selber eine Verfassung zu geben - letztlich auch durch Nichtabschluss eines Friedensvertrages.